Schülermeinungen zu „Cool“em Lernen

Aufgrund des neuen Schulentwicklungsthemas unserer Schule wurden einige Schülermeinungen der zweiten und vierten Klassen zum selbstgesteuertem Lernen eingeholt.

Dabei gaben die Schüler an, dass sie vermehrt in den Gegenständen BU, GW, GS, Englisch, Deutsch und Mathematik nach dem Prinzip des „Cool“en Lernens neue Inhalte selbst erarbeiten.

Was gefällt euch? Arbeitet ihr gerne so?

·         Recherchieren, selbstständiges Arbeiten im eigenen Tempo.

·         Man kann sich die Arbeit selber einteilen und man lernt schneller, da man sich alles selber erarbeitet.

·         Wir dürfen auch mit den Tablets selber recherchieren.

·         Wir dürfen uns auch in der ganzen Schule verteilen, um ungestört von den anderen Gruppen/Mitschülern zu arbeiten.

·         Wir arbeiten gerne so, weil es toll ist mit dem Freund zu arbeiten.

·         Man kann sich die Hausübung selber aussuchen.

·         Mit Arbeitsplänen in Gruppen etwas selbst auszuarbeiten.

·         Das Tempo wird nicht vorgegeben.

Was gefällt euch nicht? Was könnte man ändern?

·         Die lange Erklärungszeit vor der Arbeit.

·         Dass es nicht in allen Fächern so ist.

·         Gruppen sollen immer selbst ausgewählt dürfen.

·         Dass es für den „Plan“ keine fixen Wochenstunden gibt.